Am 15. März 2020 haben wir die Wahl. Wird Bayreuth rechtzeitig die Weichen für eine gute Zukunft stellen, oder lassen wir uns von einer Welle ungelöster Herausforderungen überrollen?

In Bayreuth sind nur 2 von 44 Stadträten unter 40, beide sind vom Jungen Bayreuth. Eine ganze Generation wird kaum berücksichtigt. Als Verein und unabhängige Wählervereinigung setzen wir uns seit 25 Jahren erfolgreich für die Interessen junger Bürger und junger Familien ein.

Gegenwärtig werden wir daran erinnert, was dabei auf dem Spiel steht. Unsere Schulen bröckeln, aber nur jeder fünfte Euro, den wir ihnen versprechen, kommt tatsächlich an. Ist das vernünftige, generationengerechte und zukunftsorientierte Politik?

Als Bayreuths jüngster Stadtrat habe ich erlebt, weshalb unsere Perspektive als Junges Bayreuth wichtiger ist denn je. Wir denken nicht in einem Zeitraum bis zu nächsten Wahl, wir denken in einem Zeitraum von Jahrzehnten.

Um Bayreuth dir für die Zukunft zu machen, brauchen wir frischen Wind im Rathaus. Wir brauchen frische Ideen statt politischen Stillstand. Wir brauchen Stadträte, die motiviert sind,  sich für eine bestmögliche Zukunft Bayreuths stark zu machen.

Wir wollen die Zukunft unserer Heimat gestalten, und die Herausforderungen von morgen anpacken. Bei uns geht es nicht um Parteipolitik. Wir machen Politik für Bayreuth – und nichts anderes.

Die nächste Generation Bayreuth steht vor neuen Aufgaben. Familien wird immer mehr abverlangt, junge Bürger mischen sich ein, aber die Chancen neuer Innovationen werden im Rathaus nicht erkannt. Bayreuth ist eine lebenswerte Stadt, aber Bayreuth kann es besser!

Dies gilt besonders für gute Kinderbetreuung, Chancen der digitalen Verwaltung, ausreichend bezahlbaren Wohnraum, gute Schulen, und Mitsprache der Jugend!

Wählen Sie am 15. März einen Stadtrat mit einem starken Jungen Bayreuth! Wählen Sie einen Stadtrat mit Zukunftskompetenz!

Ihr Christopher Süss